Erstmals fand der Markt im Kloster Bronnbach 2010 statt. Obwohl etwas abseits, aber sehr idyllisch gelegen, wurde er ab der ersten Veranstaltung sehr gut besucht. Zwischenzeitlich kommen viele der Besucher*innen durch Mundpropaganda, denn es hat sicher schnell herum gesprochen, dass hier ein sehr hochwertiges Angebot mit wunderschönen Arbeiten zu finden ist. Das Kloster Bronnbach allein zieht in dieser herrlichen Landschaft die Menschen an und besticht durch seine Klosteranlage, der ein Restaurant mit sehr guter Küche in der Orangerie angeschlossen ist.

Teilnehmer*innen am 20. und 21. März 2021

Brucklacher

Brucklacher, Maria

Röcke aus Merinowolle

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eddiks, Ulrike

Upcycling, Kleidung

Barbara-Herold4

Herold, Barbara

Körperbutter, Seifen

SONY DSC

Kusy, Janine

Schuhhandwerk

Müller_Porzellan

Müller, Katrin

Porzellan

Renner 2

Renner, Ingrid

Textildesign

1543351671418DSC_0197

Scheuermann, Benedikt

upcycling (Möbel)

IMG_7836

Seubert, Simone

Keramik

1547139249926ROSSICELLI_3

Winter, Verena

Textildesign

image2

Zühlke, Ulrich

Witzige Figuren aus Pappmaché

jacke_clement

Clement, Jolanta

Textildesign

Moni 178

Groh, Manfred

Lederarbeiten

DSC_0342_Final

Kerschbaum, Johannes

Texthefte

IMG_3203

Laubach, Regina

Schmuck aus alten Bestecken

FullSizeRender[2]

Mainz, Angela

Objektkunst aus Papier

0160, Espresso-Tassen

Pechloff, Ursula

Fotokunst, Grußkarten

img_0023

Richter, Bettina

Poesiecollagen

IMG_9951

Rudolf, Jörg

Textildesign

Siemens

Siemens, Annette

Liköre, Marmeladen, Aufstriche

Zieger_HUT

Zieger, Laura

Feine Hüte

Menü schließen